Allgemeine Hinweise

Der Verein tritt bei dieser Aktion lediglich als Organisator und Vermittler auftreten können, d.h. er kann die zusammenbringen, die Unterstützung benötigen mit denjenigen, die diese anbieten.
Zur Klarstellung:

 

Der Helfende hilft in eigener Verantwortung!

Der die Unterstützung annimmt lässt sich auf eigene Verantwortung unterstützn!
Sollte etwas passieren - Krankheit, Unfall etc. - kann der Verein nicht haftbar gemacht werden.

Damit muss auch jedem Helfer oder jedem, der die Unterstützung annimmt, bewusst sein, dass sämtliche bekannten Hygienevorschriften sehr genau eingehalten werden müssen.
Sinnvoll ist natürlich, den eigenen wöchentlichen Gang zum Supermarkt zu nutzen, um für andere etwas mitzubringen.
Es gilt, die Kontakte insgesamt einzuschränken, also die Zahl der Menschen im Supermarkt zu reduzieren.

Gesundheitshinweise

Orientiert an den Gesundheitshinweisen der bagfa (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V.), welche es zur Zeit grundsätzlich zu beachten gilt:

Das oberste Gebot: Sich selbst und andere schützen

 

  • Beherzigt die kommunizierten Schutzmaßnahmen (Händewaschen, Abstand halten, Hustenetikette).
  • Gehört ihr zu einer Risikogruppe, kommt ihr gerade aus einem Risikogebiet, seid ihr selbst, ein Haushaltsmitglied, eine andere Kontaktperson an Covid-19 erkrankt bzw. mit dem Virus infiziert - damit scheidet ihr als Helfer aus!
  • Bleibt zu Hause, wenn ihr krank seid und kuriert Euch aus.
  • Vermeidet, soweit möglich, den persönlichen Kontakt. Klärt z.B. telefonisch oder digital, was eingekauft werden soll.
  • Klärt im Vorfeld ab, wie die Kosten für die Einkäufe erstattet werden. Bargeld in einem Umschlag deponieren, später bezahlen, Überweisung etc.
  • Stellt den Einkauf vor der Wohnungstür ab, verzichtet auf persönliche Berührungen, vermeidet das persönliche Gespräch, haltet immer den Mindestabstand von zwei Metern ein oder vermeidet am besten das persönliche Gespräch.
  • Das Risiko der Verbreitung über die Einkaufstüte oder die Verpackungen scheint gering zu sein, ist aber nicht prinzipiell ausgeschlossen. Also: die Hände waschen!
  • Die Helfer sollen möglichst nur für einen Haushalt aktiv sein, um mögliche Multiplikationsfälle auszuschließen.

Ergänzende Datenschutzhinweise

Wir behandeln die personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Erklärung.

Zweck der Verarbeitung von Daten ist das Betreiben dieser Website u.a. mit dem Ziel, unsere Hilfen in Zeiten der Corona als Vermittler zu steuern. Hier werden die erhobenen Daten zur Kontaktaufnahme zwischen dem zu Unterstützenden und dem Helfer verwendet. Deine personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Hilfeinanspruchnahme bzw. Bereitstellung des Hilfsangebots gespeichert.

Eine Erfassung Deiner Daten erfolgt, wenn Du uns diese per Kontaktformular, E-Mail oder telefonisch mitteilst.

 

Nach Wegfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften in der Verarbeitung eingeschränkt (gesperrt) oder gelöscht.

Natürlich geben wir die Daten nicht an Dritte weiter oder verkaufen diese.

Du hast das Recht, jederzeit Auskunft über Deine bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Außerdem hast Du das Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) oder Löschung Deiner bei uns gespeicherten Daten. Dies kannst Du mit einer Mitteilung an alfred.tatzel@kirchweihverein-wachendorf.de oder per Brief in die Wege leiten.