16. Wachendorfer Kärwa vom 25.5. bis 28.5.2018

Der Kirchweihverein bedankt sich bei allen Gästen für den Besuch auf unserer Kärwa. Wir hatten mit Euch drei tolle, friedliche, lustige, arbeitsreiche Kärwatage!

 

Donnerstag: es regnet, das Festzelt wird in Rekordzeit aufgestellt und alles für den Bieranstich am Freitagabend organisiert.

Freitag: Viele Besucher, viele Maßen und Bratwörscht, unterhaltsame Musikgruppen, ein paar Mischgetränke und für uns viel Arbeit.

Samstag dann: Aufräumen und Vorbereiten, Baum holen und ruckzuck aufstellen. Rein ins Zelt zu den 1. Wachendorf Open im Bierpong. Team "Kaffeebohne" gewinnt das Turnier mit 28 starken Mannschaften. Abends heizen Lipstick ein - starke Show und gute Stimmung.

Sonntag: Aufräumen und Vorbereiten, dann traditionell mit neuem Pfarrer Gottesdienst und Frühschoppen, gemütliches Beisammensitzen bei entspannter Musik und warten auf den Kinder- und "großen" Betzntanz. Kaffee und Kuchen, Eiscafé und Erdbeerbowle. ChrisTina Baumer, unsere KiZ-Künstlerin, liefert einen tollen Auftritt ab. Wir geben im Anschluss alles in der Bar.

Montag: Erholung bei Früh- und Spätschoppen bei den Wirten und Vorbereitung auf den Zeltabbau am

Dienstag: Brütende Hitze, viele Helfer, zügig fertig. GESCHAFFT!!!

 

Eines steht muss ich wieder feststellen: Nichts, aber auch gar nichts kommt an unsere, von uns "handgemachte" Kärwa ran! Wir dürfen stolz auf uns sein. Herzlichen Dank an alle Helfer. Wir waren ein überragendes Team!

 

Freitag

 

 

6 Hirschen

Samstag

Baumrunde und Baumaufstellen und danach

                                                               Fürther Nachricht, 29.5.2018

Hier der "Turnierplan" mit dem Ergebnis:

Vom Rocksong bis zum Stimmungshit! Gepaart mit einer frechen Portion Unberechenbarkeit hat die Party-Rock-Coverband LIPSTICK jede Veranstaltung von Anfang an im Griff!

Sonntag

Gottesdienst und Kindergottesdienst

Frühschoppen

Kärwatreiben rund um den Baum mit Betzntanz und Kinderbetzntanz

 

sowie am Abend KiZ (Kultur im Zelt) mit

ChrisTina Baumer

 

Zum Fressen gern!

 

Sie ist jung, sie ist lebenslustig, sie ist begabt, sie ist motiviert und sie ist ausgebildete Schauspielerin: ChrisTina Baumer, eine waschechte Oberpfälzerin, ist ausgezogen, um die Kabarettszene zu erobern. Mutig und frech tritt die Newcomerin mit ihrem Debütprogramm „Zum Fressen gern!“ der herrschenden Männerdomäne in der Comedy entgegen. Ebenso selbstbewusst sieht sie sich als weibliche Verstärkung der „ganz Großen“: Monika Gruber, Luise Kinseher und Lizzy Aumeier. Schließlich, sagt sie, „sind die weiblichen Kabarettisten nach wie vor in der Minderheit und freuen sich bestimmt über weibliche Unterstützung“.