Geldbeutelwaschen zum 15. Male

Zum 15. Male leutete der Kirchweihverein am Dorfplatz mit dem jetzt schon tradtionellen Geldbeutelwaschen das Jahr ein.

Für den Verein übernahm Peter Kolesch die "Neujahrsansprache", Bürgermeister Bernd Obst richtete für die Marktgemeinde gute Wünsche aus.

Der Kirchweihverein bewirtete die zahlreichen Besucher mit Glühwein, Sekt und Häppchen.

Viele versuchten ihr Glück und tauchten Kasse oder Geldbeutel in der Hoffnung auf neuen Reichtum in das kalte Wasser des Wachendorfer Dorfbrunnens!

Kultur im Zelt 2020: Django Asül - Offenes Visier

Mit Django Asül ist es uns gelungen, eine der Kabarettgrößen Bayerns für einen Auftritt an unserer Kirchweih zu gewinnen. Der Vorverkauf läuft bereits erfolgreich!

 

Karten gibt es derzeit noch bei folgenden Vorverkaufsstellen:

Familie Schramm, Wachendorf, 09103 / 1862

Friseur Reisch, Wachendorf, 09103 / 713 471

Rauch Fliesen, Cadolzburg, 09103 / 8373

 

und natürlich hier:

Eintrittskarte Django Asül

Kaum ist das Visier offen, hat Django Asül urplötzlich einen ganz anderen Blick auf die Dinge. Raus aus der Filterblase, rein in den Weitwinkel. Und vor allem: Raus in die weite Welt. Django Asül treibt sich herum von Marseille über Malta bis in den Nahen Osten. Und schon hagelt es Erkenntnisse auf die drängendsten Fragen: Wieso ist Malta das ideale EU-Land? Ist der Klimawandel eine Gefahr oder doch eher die Lösung wofür auch immer? Oder gilt das eher für die Digitalisierung? Und: Ist der Einzelne in der Gesellschaft tatsächlich ersetzlich oder eher entsetzlich?
Denn mit offenem Visier sieht man nicht so sehr sich selbst, aber umso mehr andere und anderes. Ganz gegen den Trend ignoriert Django Asül die Selbstoptimierung und setzt auf Fremdoptimierung. Dabei lernt er vor allem Verständnis und Verständigung und wird so zum Mediator zwischen den Fronten.
Wie das alles funktioniert?
Ganz einfach: Django zahlt sich selber ein Grundeinkommen. Und ist damit seiner Zeit weit voraus. Dieses Programm ist daher ein Muss für alle, die den Weitblick nach innen und nach außen haben.

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Der Kirchweihpokal im WinterQuartier

Am Freitag, nicht am 13., sondern am 18.10.2019 lieferten die Deberndorfer den Cadolzburger Kärwapokal wie geplant im Rathaus ab.

Der Pokal hat also erfolgreich und unbeschadet seine Runde über die Kärwas im Gemeindegebiet vollendet!

Bürgermeister Bernd Obst lobte am "Kirchweihend-Bieranstich" die Arbeit und das Engagement der Ehrenamtlichen in den einzelnen Ortschaften.

 

Die Feier, am und - aufgrund des Regens im - Rathaus war ein würdiger Abschluss für das Kärwajahr 2019 in der Gemeinde.

Bier, Broadwörschd und Musik: Die Abordnungen der einzelnen Dörfer freuten sich über die offizielle Anerkennung Ihrer Arbeit.

Mal sehen, was der Kärwapokal im Jahr 2020 erleben wird.

 

Eines können wir Wachendorfer jedenfalls versprechen: Unser Kärwaprogragmm 2020 wird wie immer abwechslungsreich werden; diesmal aber auch besonders hochkarätig!

Der Kirchweihpokal In der Gemeinde Cadolzburg

Der Pokal funktioniniert! Er ging rum in der Gemeinde, hat nun fast alle Kirchweihen miterlebt und wird bald - nach der Deberndorfer Kärwa - im Rathaus in Cadolzburg übernachten.

Wir Wachendorfer sind schon ein bisschen stolz darauf, diese Idee entwickelt und zur "Marktreife" gebracht zu haben. Positive Räsonanz gab's zuhauf, was auch der Artikel in den Fürther Nachrichten vom 15.8.2019 dokumentiert.

Nun hoffen wir noch darauf, dass der Pokal im Oktober auch im Rathaus gebührend in Empfang genommen wird!


Cadolzburger Kärwapokal

 

Vielzählig haben wir den Bieranstich in Greimersdorf begleitet. Dort wurde der Kärwapokal durch den 2. Bürgermeister Cadolzburgers Dr. Krauß an die Greimersdorfer Fischerkärwa überreicht. Geistlicher Segen durfte nicht Fehlen. Den erhielten der Pokal und damit die Kärwas der Marktgemeide durch die beiden Pfarrer André Hermany sowie Thomas Miertschischk. Beiden war wichtig, das positiv Verbindende und Integrative hervorzuheben, welches die Kärwas vor Ort und nun im Zusammenhang mit dem Pokal auch auf dem gesamten Gemeindegebiet haben können.

Wie der Pokal entstand, erklärte unser Verwaltungsrat Marcus den Kärwagästen.


Was steht sonst so an?

Unser Kirchweihvereinsjahr ist wieder prall gefüllt mit - wie sacht mer heit su schäi - Ifents:

Zunächst ging's zur alljährlichen Skifahrt, der Verein gestaltet das ganze Jahr über unseren Dorfplatz, es gilt, die Kärwa zu feiern, wir zeigen im Juli unseren Sommernachtskinofilm, stürzen uns in die Nachkärwa, singen Schlager bis die Kehle krächzt, läuten mit dem Adventsabend die Weihnachtstage ein - und schon ist das Jahr 2016 wieder gelaufen.

Aber halt, so schnell geht's dann doch nicht.

Denn all diese Ereignisse müssen geplant und durchgeführt werden, sind also mit Arbeit verbunden. Aber auch darauf freuen wir uns!

 

Und wer uns dabei behilflich sein will, der ist dazu gerne eingeladen.

Unter "Der Verein" findet Ihr einige wichtige Infos zum Verein.

Falls Ihr Fragen oder Anregungen haben solltet, so könnt Ihr Euch gerne im Gästebuch verewigen oder Kontakt zu den Vorständen aufnehmen!